Einladung zur Diskussion und Kandidatenbefragung zu den Europawahlen 2019 an demokratische und antifaschistische Parteien und Personen

Von der Münchner Montagsdemo gegen die Hartz-Gesetze erhalten wir die Mitteilung vom 30.4.2019: Die Münchner Montagsdemo lädt für ihr Kundgebung am Montag, 13. Mai, 18 Uhr (bis ca. 19.30 Uhr) auf dem Münchner Marienplatz zur Diskussion und Kandidatenbefragung zu den Europawahlen ein. Dazu laden wir alle Interessierten, besonders Kandidaten und Vertreter von Parteien die zu den Europawahlen kandidieren zu Diskussion am Offenen Mikrofon auf dem Marienplatz vor dem Münchner Rathaus ein. Zu Beginn kann jeweils ein Kandidat bzw. Parteivertreter in einem kurzen Statement seine Vorstellung zum Thema vorstellen, danach folgt die offene Diskussion. Die Redezeit beträgt jeweils 3 Minuten.

Jeder hat die Möglichkeit, Infomaterial zu verteilen und auch ein Wahlplakat und Parteifahne zu zeigen. Ausgeschlossen sind natürliche rassistische und faschistoide Kräfte.

Wir freuen und besonders über die Teilnahme von Erhan Aktürk, einer der drei Spitzenkandidaten der Internationalistischen Liste / MLPD. Erhan ist wegen seiner freiheitlichen Gesinnung Angeklagter im Münchner TKP/ML-Prozess gegen Revolutionäre aus der Türkei. Die 10 Angeklagten haben gegen kein Gesetz in Deutschland verstoßen und sind rein wegen ihrer Gesinnung angeklagt. Auf Grund der Solidarität und Protesten wurden inzwischen 7 der 10 Angeklagten aus der Untersuchungshaft freigelassen. Wir möchten besonders unsere kurdischen und türkischen Freunde zur Diskussion einladen, die gerade in München ständiger Unterdrückung ihres Kampfs um Freiheit ausgesetzt sind.

Die Münchner Montagsdemo ist Teil der überparteilichen Bundesweiten Montagsdemo-Bewegung, die seit 2004 gegen die Hartz-Gesetze, sozialen Kahlschlag und gegen rassistische und faschistische Hetzte und Umtriebe protestiert. Unter dem Motto „Montag ist Widerstandstag“ bringen wir den Protest von sozialer Bewegung, Umweltbewegung, Antifaschistischer Bewegung, den Kampf um Erhalt demokratischer Rechte und Freiheiten gegen die Rechtsentwicklung der Regierung zusammen. Wir wollen eine Zukunft, in der nicht alles dem Profitstreben weniger Großkonzerne untergeordnet, eine Zukunft in der Mensch und Natur im Mittelpunkt stehen.

 

Über eine kurze Rückmeldung würden wir uns freuen.

 

Mit solidarischen Grüßen,

Heinz Ziegler im Auftrag de Münchner Montagsdemo