Bild des Monats Januar

Auf einem aufgelassen Feld am Rand von Erding treffen sich diese norwegische Waldkatze und der Tiger, der hier heimisch wurde. Die Lebensverhältnisse am Rand von Siedlungen ist für viele Tiere bequemer geworden. Draußen in der Natur wird es für viele Tiere unbequemer. Autobahnen, Gewerbeansiedlungen, Hochgeschwindigkeitstrassen schränken den Lebensraum erheblich ein. Das Insektensterben bereitet für viele Vogelarten lebensbedrohliche Bedingungen. Da ist es doch einfacher in stadtrandnahe Ansiedlungen sich´s gemütlich zu machen. Es gibt genügen Essenreste und wenn diese aufgezehrt sind, gibt es viele Bewohner, die die hungrigen Nachbarn gerne zufüttern. Für die Kinder sind Katze und Tiger eine willkommene Abwechslung zu den Filmserien wie Dschungelbuch, Yakari, Lassie oder wie sie sonst noch heißen. Hier kann an sicherem Ort versteckt das Treiben der Tieren beobachtet und das Erlebte in einer spannenden Geschichte weiter erzählt werden.