Bild des Monats September

Streik bei den öffentlich rechtlichen Sendern - Am Donnerstag haben ver.di und BJV beim Bayerischen Rundfunk zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Der Warnstreik war Bestandteil eines bundesweit koordinierten Streiktags bei den öffentlich-rechtlichen Sendern der ARD. Mehr als 600 Kolleginnen und Kollegen kamen allein aus München zur Protestkundgebung. Soviel wie seit Jahren nicht. Ganze Abteilungen blieben geschlossen der Arbeit fern. ver.di fordert 6 Prozent mehr Gehalt. Die große Beteiligung ist aber auch zu erklären durch den Unmut der Beschäftigten über die Entwicklung im Sender: die schleichende Privatisierung der Produktion.