Infos zu geplanten Aktionen zum 1. Mai

Der 1. Mai wird auch dieses Jahr kämpferisch auf der Straße begangen. Zum bisherigen Stand ...
Infos zu geplanten Aktionen zum 1. Mai

Heraus zum 1. Mai!

In München hat eine Aktionseinheit am 1. Mai eine Aufstellung der Teilnehmer - mit Mundschutz und 2 m Abstand - vor dem DGB-Haus angemeldet. Das beginnt um 10 Uhr.

Kommt mit Schildern und Plakaten dort hin.

Danach ist eine Demonstration zum Marienplatz geplant - Demonstrationen sollen nach einer Anweisung der Staatsregierung in Bayern nicht zugelassen werden. Das ist also noch offen. Die Kundgebung am Marienplatz soll um 11.15 Uhr beginnen und bis 12 Uhr gehen.

Im Anschluss an die Kundgebung auf dem Marienplatz hat das Internationalistische Bündnis München zusätzlich eine Mai-Kundgebung von 13 bis 14 Uhr am Max-Joseph-Platz (ganz in der Nähe des Marienplatzes) angemeldet. Die wurde vom Kreisverwaltungseferat  mündlich bestätigt - aber ohne Lautsprecheranlage. Wir müssen also statt dem Offenen Mikro mit Redebeiträgen ohne elektronische Unterstützung auskommen.

Es ist wichtig am 1. Mai auf Grundlage des Kampfs für Verbesserung unserer sozialen Situation, des Schutzes der Gesundheit und der Umwelt auf dei Straße zu gehen. Als aktive Gewerkschafter wollen wir die Gewerkschaften als Kampforganisation stärken.

Wir protestieren gegen die Beschneidung des Versammlungsrechts unter dem Vorwand der Conora-Pandemie. Natürlich werden wir den notwendigen Schutzbestimmungen wie 2 Meter Abstand, keinen direkten Kontakt z.B. beim Verteilen von Material usw. Rechnung tragen. Für die Kundgebung des Internationalistischen Bündnis am Max-Josephs-Platz ist dazu ein Info-Tisch zum Auslegen von Material angemeldet.